Sonntag, 7. Juni 2020

Ab 14. Juni wieder Gottesdienste im Gemeindezentrum

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde,

die Treffen in Gottesdiensten sind wesentlicher Bestandteil unserer Gemeindearbeit. Neben den Online-Angeboten auf unserem Blog, Treffen per Zoom-App und telefonischen Kontakten wollen wir ab 14. Juni 2020 wieder gemeinsam im Gemeindezentrum Gottesdienste feiern. Bei unserem Wunsch nach Normalität sehen wir uns als Teil der Gesamtgesellschaft und nicht in einer Sonderrolle. Das bedeutet, dass die Mennonitengemeinde Sembach die Notwendigkeiten zur Eindämmung des Virus anerkennt und unterstützt.

Wir freuen uns, dass wir wieder gemeinsam Gottesdienst feiern können. Gleichzeitig möchten wir aber auch über die Vorgaben informieren. Das aktuell gültige Sicherheitskonzept findet ihr hier.
Wir bitten daher, bei Interesse am Gottesdienstbesuch das Konzept gründlich zu lesen um entsprechend vorbereitet zu sein. Hier die wichtigsten Punkte:
Die Teilnahme am Gottesdienst ist nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung (06303/4741, bitte auf den Anrufbeantworter sprechen) möglich. Ab Freitagvormittag kann man sich für den darauffolgenden Sonntag anmelden. Entsprechend der aktuell gültigen Vorschriften dürfen wir 36 Gottesdienstbesucher haben, es könnte daher sein, dass nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden können.
Gottesdienste dürfen eine Dauer von 60 Minuten nicht überschreiten.
Es ist grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen einzuhalten.
Es darf nur jeweils eine Person Damen und Herren WC betreten.
Es gibt einen getrennten Zugangs- und Ausgangsweg in das Gemeindezentrum. Dies ist entsprechend beschildert und gekennzeichnet.
Ein Ordnungsdienst ist eingerichtet, der auf die Einhaltung dieser Maßnahmen achtet. Den Anweisungen des Ordnungsdienstes bitte folgen.
Besucher müssen während des gesamten Gottesdienstes eine Mund-Nase-Bedeckung (Loop-Schals oder das Halstuch vor Mund und Nase) oder einen Mund-Nase-Schutz tragen. Es ist darauf zu achten, dass Mund und Nase bedeckt sind. Besucher bringen ihren Mund-Nase-Schutz selbst mit.
Es stehen in ausreichendem Maße Flüssigseifen, Handtuchspender und Desinfektionsspender zur Verfügung. Beim Betreten des Gemeindezentrums müssen die Hände desinfiziert werden. Ein Desinfektionsspender steht im Eingangsbereich zur Verfügung. Nach dem Toilettengang sind die Hände mit Seife zu reinigen, bzw. zu desinfizieren.
Im Gebäude ist auf regelmäßiges Querlüften zu achten, da dies die Zahl möglicherweise in der Luft vorhandener Erreger reduziert. Dazu werden die Oberlichter der Seitenfenster während des Gottesdienstes geöffnet sein. Bitte auf entsprechende Kleidung achten!
Auf das Verwenden von Liederbüchern wird verzichtet. Es findet kein Gemeindegesang statt.
Begegnungszeiten (z.B. Stehcafé) vor und nach dem Gottesdienst entfallen.
Die Teilnahme und die Kontaktdaten der Teilnehmenden werden durch ein Formular, welches jeder Gottesdienstbesucher ausfüllen muss, festgehalten, um Infektionsketten nachvollziehen zu können. Das Kontaktformular gibt es hier zum DownloadWenn möglich bitte schon vor dem Gottesdienst ausfüllen.
Kinder sind im Gottesdienst willkommen, unter den gegebenen Umständen können wir derzeit allerdings keinen Kindergottesdienst oder Kinderbetreuung anbieten. Die Eltern sind für die Beaufsichtigung ihrer Kinder und die Einhaltung der Regeln verantwortlich.
Gottesdienste dürfen nicht besucht werden bei Krankheit oder mit Verdachtssymptomen (Erkältungsanzeichen, Fieber, Atemnot). Die Ordner sind dazu angehalten, auf entsprechende Symptome zu achten. Sie sind befugt, betroffene Gottesdienstbesucher unverzüglich nach Hause zu schicken.
Mit der Teilnahme am Gottesdienst erkennen Besucher das Schutzkonzept uneingeschränkt an und verpflichten sich alle darin enthaltenen Regelungen zu befolgen

Das Sicherheitskonzept basiert auf den aktuellen Vorgaben der Landesregierung. Für den 10. Juni sind weitere Lockerungen angekündigt. Wir werden unser Sicherheitskonzept entsprechend der geltenden Richtlinien anpassen und die Lockerungen berücksichtigen.

Um alle Vorgaben vor, während und nach dem Gottesdienst umsetzen zu können benötigen wir deutlich mehr Mitarbeiter als vorher. Wir benötigen daher ganz besonders eure Mithilfe, um unter den gegebenen Umständen weiterhin Gottesdienste anbieten zu können. Vor allem in den Bereichen ‚Ordnungsdienst‘ und ‚Reinigung nach dem Gottesdienst‘ brauchen wir Mitarbeiter. Wir freuen uns, wenn ihr euch zur Mitarbeit meldet.

Gottes Segen und bis bald!

Keine Kommentare:

Kommentar posten